ernährungsblog

Nahrung und deren Wirkung auf den menschlichen Körper

Ernährung im Alltag

Butterbrot mit Kresse

pixabay

Das muss ich… – das darf ich… – das soll ich nicht… – das sollte ich nur wenig… – das aber dafür mehr….essen!

Kennen Sie diese Ratschläge auch? Ob „ich mein´s ja nur gut“ oder auf Werbeversprechen basierend ist dabei egal.  Zeitweise nervts – mich jedenfalls; Autor: Johann Stacherl.

Dabei interessiert diese Thematik (Ernährung) viele. Nur – wie soll ein Laie wissen, was richtig was falsch ist. Worauf bitte sollen wir wirklich achten?
Ist eine Ernährungsreligion zielführender als eine andere (vegan, vegetarisch, flexitarisch oder doch alles essen was am Teller landet)?
Wie behalten wir bei marktschreierischen Verführungen (gesund ist…) und angsterzeugenden Berichten (Wurst und Fleisch verkrebst dich) nur annähernd den Überblick?
Gibt es in unserer aufgeklärten und behördlich kontrollierten Gesellschaft überhaupt ungesundes Essen? …und ist das nicht ein klarer Fall von „es kommt darauf an“?  Ist Fastfood wirklich (so) schlecht? Brainfood, klingt geil, aber kann so´was überhaupt funktionieren?

Anregende Fragen und die Suche nach ehrlichen Antworten brachten mich dazu, dieses Ernährungsblog zu starten.  Um Ihnen diese komplexe Thematik verständlich und nutzbar näher zu bringen, starten die Beiträge mit den Grundlagen; hier Nährstoffe.
Schritt für Schritt bewegen wir uns folgend in größere Zusammenhänge und angrenzende Themenbereiche . So erhalten Sie umfassendes Wissen.

Das Ziel: Sie, werte Leser, über Essen und dessen Wirkung auf den menschlichen Körper zu informieren. Wissenschaftlich begründet und offen für unterschiedliche Sichtweisen.  Dabei nichts subjektiv abwerten, nichts subjektiv bevorzugen!

Mit aus der Taufe gehoben wurde dieses Blog von Edith Sichtar.  Sie hat die ersten Beiträge geschrieben, ist Ernährungswissenschaftlerin und ebenso an seriöser Aufklärung interessiert  wie ich.

Herzliche Grüße, Johann Stacherl!


Sie haben
Anregungen zu Themen worüber Sie hier lesen wollen? Schreiben Sie uns, wir nehmen dies gerne  in unseren redaktionellen Fahrplan auf.

Sie sind Ernährungswissenschaftler / -mediziner,  Ernährungstrainer / – berater,
/-coach
oder Wissenschaftler einer anderen Disziplin die wertvollen Input zu Ernährung geben kann und möchten hier mitwirken?
Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Theme von Anders Norén